Wie Massagen das Wohlbefinden deines Hundes stärken können

Massagen können nicht nur bei Menschen Wunder wirken, auch für die Gesundheit deines Hundes sind sie von großer Bedeutung. Abhängig davon, wo du deinen Hund massierst, hat das positive Auswirkungen auf seinen gesamten Organismus, bestimmte Organe oder einzelne Körperteile. Möchtest du deinem Hund Gutes tun? Dann lerne die wichtigsten Massagezonen kennen.

ADVERTISEMENT

Magen und Nervensystem

bloggersarena

Massiere regelmäßig den Kopf des Hundes, um seine Gesundheit in diesen Bereichen zu fördern. Laut Experten wirken Druckpunkte rund um die Augen auf Magen, Harn- und Gallenblase.

ADVERTISEMENT

Stress und Angst

bloggersarena

Gegen diese Symptome hilft eine Massage der Ohren. Das trägt zur Entspannung des Tieres bei und stärkt seinen ganzen Körper, meinen Fachleute.

ADVERTISEMENT
Next Page
Show Comments ()