Was ist der sogenannte Witwenbuckel und mit welchen Übungen kann man dem Problem vorbeugen?

Der Witwenbuckel ist eine Haltungsstörung. Dieser Zustand kann bei vielen Menschen plötzlich auftreten, wenn keine vorbeugenden Maßnahme ergriffen werden. Wenn du dieses Problem nicht alsbald in Angriff nimmst, kann es viele schlimme Folgen haben, wie das Auslösen von Wirbelbrüchen oder Hyperthyreose. Sobald du einen kleinen Vorsprung im Bereich deines Nackens verspürst, kannst du der Bildung eines Witwenbuckels vorbeugen, wenn du deine täglichen Gewohnheiten änderst. Damit lässt sich eine schiefe Haltung vorzeitig korrigieren.

Dazu haben wir für dich einige Übungen parat, mit denen du täglich gegen die Bildung eines Witwenbuckels ankämpfen kannst. Dabei nehmen die Übungen nicht viel Zeit ein, ermöglichen es dir aber, eine dauerhafte Versteifung des Nackens zu verhindern. So kannst gesundheitlichen Problemen im Bereich des Nackens und der Wirbelsäule vorbeugen. Mit einer geraden und gesunden Haltung lässt es sich auch einfacher und entspannter leben.

Wirf einen Blick auf dein Gewicht

tapoos

Verändere dich selbst! Übergewicht ist eine der Komponenten, die für die Bildung eines Witwenbuckels verantwortlich sind. Zwar ist es nicht so, dass das fett dabei in Richtung Nacken wandert, aber wenn man im großen und ganzen zunimmt, hat das Übergewicht eine negative Auswirkung auf den Nackenbereich. Der erste Schritt zur Entlastung der Halswirbel ist deshalb eine Reduktion überschüssigen Gewichtes. Dazu solltest du nicht nur deine Essgewohnheiten ändern, sondern auch deine Trinkgewohnheiten. Denn frisches Wasser ist viel gesünder und hilf bei der Reduzierung des Gewichtes, im Gegensatz zu zuckerhaltigen Softdrinks.

Achte auf deine Ruheposition

tapoos

Wenn du dich ausruhst, solltest du deine Wirbelsäule in einer Position halten, die einer idealen Standposition entspricht. Das bedeutet: Deine Schultern bleiben niedrig, der Rücken bleibt gerade, die Knie sind locker und die Hüften werden der Position der Schultern angepasst. Um diese Position zu halten, gibt es folgende Vorschläge: Wenn du auf dem Rücken schläfst, benötigst du kein Kissen, eine Nackenrolle ist zum Schlafen völlig ausreichend. Als Seitenschläfer solltest du ein Kissen zwischen Nacken und Schultern legen. Ein weiteres Kissen kommt zwischen Knie und Unterschenkel.

 

Next Page