Warum du nachts nicht schlafen kannst und wie du deine Schlaflosigkeit loswirst

Etwa 15% der Menschen leiden unter Schlaflosigkeit, ob nur ab und zu oder fast jede Nacht. Wer damit zu kämpfen hat, wälzt sich in den Laken, kann nicht entspannen und steht am nächsten Tag wie gerädert auf. Normalerweise braucht ein Erwachsener etwa acht Stunden guten Schlaf – und zwar jede Nacht. Nur so kann er physisch und psychisch gesund bleiben. Wer nicht richtig schläft, riskiert seine Gesundheit: Alzheimer, Herz-Kreislaufkrankheiten und Übergewicht können entstehen, wenn der Körper nachts nicht richtig abschalten kann.

Herkömmliche Schlafmittel sind als Dauerlösung, aufgrund ihrer Vielzahl an Nebenwirkungen, nicht geeignet um Schlaflosigkeit zu bekämpfen.Wir haben für dich recherchiert und herausgefunden, welche Ursachen Schlaflosigkeit haben kann. Außerdem zeigen wir dir sieben Möglichkeiten, wie du endlich wieder gut schlafen kannst. Wenn du diese sieben einfachen Vorschläge umsetzt, wirst du nie wieder an Schlaflosigkeit denken und jede Nacht gut träumen. Kein stundenlanges herumwälzen in den Laken, nächtliches aufs Klo gehen oder Albträume mehr. Diese neun Dinge können zu Schlaflosigkeit führen:

ADVERTISEMENT

Energy Drinks

shutterstock

Experten der Camilo José Cela University stellten die positiven und negativen Effekte von Energy Drinks heraus. Die Teilnehmer der Studie gaben an, dass sie sich wacher und konzentrierter fühlten, gleichzeitig wurden sie aber auch schlaflos und nervös.

ADVERTISEMENT

Asthma Patienten

shutterstock

Ein Team aus Forschern der Uni Pittsburgh fand heraus, dass Asthma Patienten eher unter Schlaflosigkeit leiden. Die Teilnehmer der Studie hatten meist Depressionen, Konditionsschwierigkeiten und andere Symptome. Asthma Patienten sollten ihre Schlaflosigkeit so schnell wie möglich behandeln lassen.

ADVERTISEMENT
Prev Page
Next Page
Show Comments ()