So kannst du Speck an Rücken und unter deinen Armen mit nur 4 Workouts entfernen

Speck unter den Armen ist bei vielen Frauen vorhanden, wird aber von der Damenwelt nicht als großes Thema angesehen. Allerdings kann dieses Detail an deinem Körper dein Aussehen negativ beeinflussen und verhindern, dass du genau die Kleidung tragen kannst, die du gerne tragen würdest. Du kannst zum Beispiel keine engen Kleider tragen, weil du darin einfach nicht gut aussiehst. Selbst verführerische Unterwäsche wird dir nicht stehen. Auch deine Körpergröße passt nicht zu dir, denn der Speck unter deinen Armen wird mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen als deine Formen. Am besten kannst du Speck unter deinen Armen loswerden, indem du deine Brustmuskulatur trainierst.

 

 

Es gibt spezielle Workout-Programme, die extra dafür entwickelt wurden, dir zu helfen, übermäßiges Fett und schlaffe Haut unter den Armen loszuwerden. Um die Übungen effektiver werden zu lassen, solltest du beim Ausführen der Workouts unbedingt zusätzlich leichte Hanteln verwenden. Keines der Workouts ist zeitaufwendig, so dass du alles einfach zu Hause machen können. Schau dir die folgenden Videos an:

Trizeps-Erweiterung mit Cobra. Wie man es richtig macht und was man besser vermeiden sollte. Du liegst auf einer Matte und machst mit den Gewichten in deinen Armen schwimmähnliche Bewegungen.

Gewichte seitlich heben. Hier hebst du ein Gewicht mit ausgetrecktem Arm mehrfach seitlich hoch und lässt es wieder runter. Bei der Belastung atmest du ein und beim Runterlassen wieder aus.

Trizeps und Schultermuskulatur trainieren. Bei dieser Übung bewegst du ein Gewicht (notfalls geht auch eine volle Mineralwasserflasche) hinter deinem Kopf hoch und runter. Das richtige Atmen dabei nicht vergessen!

 

 

Push-Ups am Stuhl oder Hocker. Bei dieser Übung lehnst du dich mit ausgestrecktem Körper gegen einen gut und sicher feststehenden Stuhl und hebst über deine Arme deinen Körper an und lässt ihn wieder ab.

Bleibe motiviert und du kannst deine Ziele erreichen. Hilf uns, auch deine Freunde und Freundinnen zu unterstützen und zu motivieren, indem du diesen Artikel mit ihnen teilst. Sag uns auch in den Kommentaren, wie du den obigen Artikel findest!