Sieben einfache Übungen, die deine Figur verbessern


Jedes Jahr aufs Neue steigen zu Silvester die Raketen in den Himmel und genauso regelmäßig fassen viele Menschen an diesem Tag gute Vorsätze.

Ein Vorsatz, der dabei nie aus der Mode kommt, ist der, dass ein paar Kilos runter sollen und auch regelmäßige Sporteinheiten stehen auf der Liste der guten Vorsätze ganz weit oben. Doch oftmals scheitern diese guten Vorsätze schon nach ein paar Tagen wieder und der innere Schweinehund hebt triumphierend den Kopf.

Sei es, weil das Fitness-Studio zu weit weg ist und außerdem der Mitgliedsbeitrag unerschwinglich für dich ist oder weil Schokolade einfach zu gut schmeckt. Was den Geschmack von Schokolade angeht, hierbei kann dir leider niemand helfen, aber was den Sport angeht, gibt es durchaus Abhilfe.

Denn es gibt sieben leichte Übungen für Zuhause, welche innerhalb eines Monats dafür sorgen, dass sich deine Figur spürbar verbessert. So ist das leidige Problem mit dem Fitness-Center gelöst und der Sommer mit luftiger Kleidung kann getrost kommen.

Anspannung statt Entspannung

shutterstock

Zunächst einmal musst du für diese Übung deine Unterarme und Zehenspitzen parallel zueinander auf dem Boden platzieren. Achte darauf, dass der Rücken ganz gerade bleibt. Die Muskeln in den Armen und im Rücken werden hier durch das Halten der Körperspannung gestärkt und eben nicht durch Bewegung.

Liegestütze - und eins und zwei

shutterstock

Die nächste Übung ist der gute, alte Liegestütz. Jeder kennt diese Übung und genauso falsch wird sie dabei von den meisten ausgeführt. Für korrekte Liegestütze musst du dich in die Position des Unteramstütz begeben. Nun drücke deinen Körper so nach oben, dass sich Beine, Po und Rücken in einer Linie befinden.

Koordination gefragt - die Hüftstreckung

shutterstock

Für diese Übung musst du zunächst in den Vierfüßlerstand gehen. Nun strecke ein Bein, ohne es dabei zu beugen, nach hinten aus. Gleichzeitig wird der entgegengesetzte Arm nach vorne ausgestreckt. Nach dem Absetzen wiederholst du die Übung auf der Gegenseite.

Übung für einen straffen Po

shutterstock

Um deine Po-Muskulatur zu trainieren, sind Kniebeuge eine gute Wahl. Die Füße schulterbreit fest auf den Boden aufstellen und die Arme gerade nach vorne strecken. Nun gehst du langsam in die Kniebeuge, wobei Füße und Knie möglichst eine gerade Linie bilden. Und nun langsam wieder aufrichten.

Training der Bauchmuskeln

pinimg

Für diese Übung musst du dich flach auf den Rücken legen und die Arme nach hinten ausstrecken. Nun langsam ein Bein im Winkel von 90 Grad anheben und es mit der gegenüberliegenden Hand berühren. Arm und Bein ablegen und die Übung mit der gegenüberliegenden Seite wiederholen.

Problemzonen - Bauch, Beine, Po

shutterstock

Bei dieser Übung musst du die Arme gegen den Boden pressen und dein Gesäß in die Höhe heben. Beobachtest du dich jetzt im Spiegel, muss dein Körper ein Dreieck bilden. Nun bewegst du ein Knie langsam in Richtung deiner Nase, indem du ein Bein anhebst. Dann in die ursprüngliche Position zurückgehen und die Übung mit der anderen Seite wiederholen.

Für eine schmale Taille

blogspot

Für diese Übung brauchst du eine Wand, gegen welche du dein Gesäß lehnen kannst. Wenn du einen Ball hast, nimm ihn zwischen deine Hände. Ansonsten genügt es auch, deine Hände zu falten. Nun führe deine Arme so zur Seite, als ob du die Wand berühren wolltest.

Und da es gemeinsam noch mehr Spaß macht, etwas für die Figur zu tun, teile doch einfach diesen Artikel mit deinen Freunden.