ADVERTISEMENT

Mehr als ein robuster Schonbezug: So erkennst Du, was Dir deine Haut sagen will.

Kein Mensch kann die Spuren des alltäglichen Lebens verbergen. Ein Sprichwort sagt: „Die Haut ist der Spiegel der Seele". Oft verstecken sich hinter einzelnen Symptomen organische oder psychische Probleme. Deshalb ist es wichtig, auf die Körpersignale des größten menschlichen Organs zu hören. Wir zeigen Dir die häufigsten Hautprobleme.

Diese Informationen sollen dir keine Angst machen, meistens ist es halb so schlimm wie man denkt, jedoch musst du das von deinem Hautarzt ansehen lassen, falls du hier etwas wiedererkennst. Also besuche 2x im Jahr deinen Hautarzt wenn du anfällig bist für Muttermale oder Hautveränderungen.

ADVERTISEMENT

Hautausschläge

shutterstock

Allergische Reaktionen zeigen sich überwiegend auf der Haut. Oftmals werden Anzeichen durch verschiedene Auslöser wie Lebensmittel, häusliche Chemikalien oder Medikamente verursacht. Sogar eine ansteckende Krankheit kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen. Genannt sei hier das Stevens-Johnson-Syndrom.

ADVERTISEMENT

Ödeme

shutterstock

Eine vermehrte Einlagerung von Flüssigkeiten im Körper entsteht, wenn Wasser aus den Gefäßen heraustritt und sich im Gewebe der Haut ansammelt. Die Ursache kann in einer Störung der Schilddrüse liegen. Dies führt zu einer Unterfunktion, da unzureichende Mengen an Hormonen produziert werden. Die Folge ist eine trockene Haut, Haarhausfall, rissige Nägel oder Gewichtszunahme.

ADVERTISEMENT
Prev Page
Next Page
Show Comments ()
ADVERTISEMENT
ADVERTISEMENT
ADVERTISEMENT