Mit dieser Atemtechnik kannst du dich rasch, einfach und kostengünstig entspannen

Der amerikanische Arzt Andrew Weil entwickelte die 4-7-8 Technik, mit der du dich auf wirksame Weise und schnell von Stress und Strapazen erholen kannst. Sie besteht aus drei Phasen: Einatmen, Luftanhalten und geräuschvolles Ausatmen. Die Methode erfordert ein wenig Übung, aber schon nach einigen Wochen wirst du sehen, wie gut sie deinem Körper tut.

ADVERTISEMENT

Wie die Atemtechnik exakt funktioniert

shutterstock

Der erste Schritt der 4-7-8-Übung ist das Platzieren deiner Zunge hinter deinen Vorderzähnen. Danach atmest du vier Sekunden lang leise ein. Im nächsten Schritt hältst du sieben Sekunden lang die Luft an und atmest schließlich acht Sekunden lang geräuschvoll aus. Diese Abfolge wiederholst du insgesamt vier Mal.

ADVERTISEMENT

Welche Auswirkungen die Methode hat

shutterstock

Du solltest die Methode zumindest zwei Mal pro Tag durchführen, wobei du niemals mehr als vier Wiederholungen machen darfst. Dies gilt vor allem für den ersten Monat, danach sind bis zu acht Wiederholungen möglich. Bedenke langsam anzufangen und dich mit der Zeit zu steigern. Nach vier bis sechs Wochen kannst du beginnen, die Atemtechnik für verschiedene Zwecke zu verwenden. Klassische Anwendungsbeispiele sind Situationen, in denen du genervt bist oder in denen du nicht einschlafen kannst. Nach zwei bis drei Monaten wirst du positive Auswirkungen auf deinen Körper spüren können. Dazu gehören unter anderem ein niedrigerer Puls, ein geringerer Blutdruck und eine verbesserte Verdauung.

ADVERTISEMENT
Next Page
Show Comments ()