Kurkuma-Honig-Mischung – kraftvoll wie ein Antibiotikum, und doch ganz natürlich

Kurkuma – auch Gelbwurz oder Safranwurzel genannt – gehört zur gleichen Familie wie Ingwer und steht diesem in nichts nach, was die heilende Wirkung angeht. Längst ist die „Goldene Milch" aus Kurkuma, Kokosöl und (Pflanzen)milch kein Geheimtipp mehr.

Doch heute gehen wir noch einen Schritt weiter und präsentieren ein weiteres hausgemachtes Gesundheitsrezept mit der gelben „Wunderwurzel": der goldene Kurkuma-Honig!

ADVERTISEMENT

Goldene Honig-Mischung: Das Rezept

shutterstock

  • 1 Esslöffel Kurkumapulver
  • 100 Gramm roher Honig
  • Eine Prise schwarzer Pfeffer

ADVERTISEMENT

shutterstock

Kurkuma und Pfeffer werden gründlich in den Honig eingerührt. Auf Wunsch können noch zwei Teelöffel ungefilterter Apfel- oder Cidre-Essig sowie ein Teelöffel abgeriebene Zitronenschale mit eingerührt werden. In einem luftdichten Schraubglas hält sich die Mischung bis zu zwei Wochen. Sobald der Honig metallisch schmeckt, sollte er nicht mehr konsumiert werden.

ADVERTISEMENT
Prev Page
Next Page
Show Comments ()