10 Fehler beim Kochen mit Fleisch, die Dich in Gefahr bringen könnten.

Es gibt so viele Tipps, was man beim Kochen tun oder nicht tun sollte, dass es schwer ist den Überblick zu behalten. Viele davon sind leider auch Quatsch und es ist wirklich nicht wichtig, sie zu kennen oder zu beachten. Manche können auch hilfreich sein, aber bringen wenn man sie ausprobiert fast nichts oder sorgen sogar dafür, dass das Essen schlechter schmeckt. Allerdings sind manche Tipps unverzichtbar, wenn man sichergehen will dass das Essen auch wirklich sicher ist, und von der Familie unbesorgt verspeisst werden kann.

Besonders wenn es um gefrorenes Fleisch geht, gibt es mehr Dinge, die man falsch machen kann, als man zunächst ahnt. Wenn Du also auf der Suche nach wirklich wichtigen und hilfreichen Tipps bist, solltest Du Dir unbedingt unsere 10 Tipps zum Umgang mit verdorbenem Fleisch ansehen und so sicherstellen, dass Du und Deine Familie wirklich sicher kochen!

Kein heißes Wasser!

Wenn man mal vergessen hat, das Fleisch fürs Mittagessen rechtzeitig aus dem Gefrierschrank zu nehmen, greifen Viele zu heißem Wasser um den Vorgang zu beschleunigen. Leider ist das der perfekte Nährboden für schädliche Bakterien. Es ist klüger, kaltes Wasser zu nehmen. Auch das beschleunigt das Auftauen und bietet kaum Angriffsfläche für Bakterien.

Auftauen auf der Arbeitsplatte

Hier gilt wieder das gleiche: Wärme ist Nährboden für Bakterien. Auch wenn man sein Fleisch auf der Arbeitsplatte auftauen lässt, dauert es, je nach Größe des Stücks, mehrere Stunden, bis es aufgetaut ist. Das ist viel Zeit für Bakterien, außerdem besteht die Gefahr, dass das Fleisch in der Zeit einfach verdirbt.

 

Next Page