Hilfreiche Tipps für Notsituationen, die Du noch nicht kanntest

Kennst Du das auch? Du läufst nachts eine dunkle Gasse entlang und hast das Gefühl, hinter Dir Schritte zu hören? Du hast mit einem Mietwagen in einer Dir unbekannten Gegend eine Panne und kannst wegen mangelnder Netzversorgung keine Hilfe rufen? Aus diesen und anderen Gründen ist es ratsam, sich vorher auf Notfälle vorzubereiten und sich vorher über das "was mache ich wenn" Gedanken zu machen.

ADVERTISEMENT

Erkennbarkeit beim Überqueren einer Straße erhöhen

Wenn Du bei Dunkelheit oder Nebel eine Straße überqueren musst und kein beleuchteter Übergang zur Verfügung steht, dann verwende einfach Dein Smartphone. Richte dabei die integrierte Taschenlampenfunktion oder das beleuchtete Display in die Richtung, aus der sich Fahrzeuge nähern, damit diese ihre Geschwindigkeit verlangsamen können. Denke daran, dass ein sich bewegendes Licht besser wahrgenommen wird.

ADVERTISEMENT

Bestimme vor Ausflügen das Wetter

Wenn Dir keine technischen Möglichkeiten zur Verfügung stehen, um festzustellen, ob ein Unwetter aufziehen wird, mache Dir den Kniff des atmosphärischen Drucks zunutze. Verwende hierzu ein Getränk Deiner Wahl. Verwirbele einfach die Flüssigkeit in einer Tasse und wenn die dabei entstehenden Blasen in der Mitte der Tasse bleiben, herrscht Tiefdruck und es wird ein stürmischer Tag. Sollten sich die Blasen an den Tassenrand begeben, wird es schön.

ADVERTISEMENT
Next Page
Show Comments ()