Gelenke knacken lassen - Schlecht für die Gesundheit?

Wenn Du auch zu den Menschen gehörst, die seit ihrer Kindheit jeden Tag ihre Fingerknöchel und andere Gelenke knacken lassen und sich an dem nachfolgenden Gefühl der Entspannung und Erleichterung erfreut haben, solltest du einige Dinge dazu erfahren. Viele Menschen lassen ihre Gelenke mehrmals am Tag knacken, weil sie das Gefühl haben, ihr Gelenk sei verspannt oder blockiert und würde sich nach dem knacken lockern und befreien.

Mit Sicherheit hat deine Angewohnheit einige deiner Mitmenschen genervt und immer wieder musstest du dir von Verwandten und Freunden anhören, dass es schlecht für deine Gelenke sei, dass Du Arthritis bekommen wirst und dass es eine furchtbar schlechte Angewohnheit sei, die Du dir unbedingt abgewöhnen solltest. Doch die Wahrheit ist, diese Gerüchte sind unwahr. In diesem Artikel erfährst du, warum das Gelenkeknacken überhaupt nicht schädlich für deine Gesundheit ist und wieso es trotzdem so einen schlechten Ruf bekommen hat.

ADVERTISEMENT

Welche Gelenke können knacken?

flickr

Prinzipiell kann jedes Gelenk knacken, ob es nun die Fingergelenke sind, die Knie oder Sprunggelenke, der Nacken oder sogar die Gelenke zwischen den einzelnen Wirbelkörpern der Wirbelsäule. Viele Tänzer lassen vor Auftritten mit Absicht alle Gelenke einmal durchknacken, damit sie nicht auf der Bühne von allein knacken und das Publikum es hört.

ADVERTISEMENT

Was passiert dabei eigentlich genau?

flickr

Deine Fingerknochen sind durch Gelenke und Bänder miteinander verbunden. Innerhalb der Gelenkkapsel befindet sich Flüssigkeit und auch Gase. Durch das Knacken lassen der Gelenke werden die Knochen auseinander gezogen, die Flüssigkeit kann such ausbreiten und das Druckgefühl verschwindet.

ADVERTISEMENT
Next Page
Show Comments ()