Fünf Heilkräuter, die dir bei innerer Unruhe und Unausgeglichenheit helfen

Selbst gut gelaunte Menschen haben gelegentlich einen mentalen Durchhänger. Wenn sich Niedergeschlagenheit und Depressionen ankündigen wird es Zeit, sich aus der Trickkiste von Mutter Natur zu bedienen. Viele Heilkräuter enthalten Wirkstoffe, die der Freudlosigkeit ein Ende machen. Ob Stress, Angstzustände oder Schlafstörungen: Diese fünf Fitmacher helfen deiner geistigen Verfassung auf die Sprünge.

ADVERTISEMENT

Johanniskraut

shutterstock

Tee aus Johanniskraut sorgt bei regelmäßigem Verzehr für Ausgeglichenheit. Die Zubereitung ist einfach. Gib einen Teelöffel Johanniskraut in 250 Milliliter siedendes Wasser. Nach kurzem Aufkochen schüttest du den Tee durch ein Sieb in eine Tasse.

ADVERTISEMENT

Mohn

shutterstock

Mohn macht glücklich, denn er enthält Alkaloide, die bei Angstzuständen wirken. Überbrühe Mohnblüten mit heißem Wasser und lass den Tee für etwa zehn Minuten ziehen. Du solltest ihn über einen längeren Zeitraum dreimal täglich zu dir nehmen.

ADVERTISEMENT
Next Page
Show Comments ()