Eisenmangel bei Frauen ist keine Seltenheit

Wir alle können unter Eisenmangel leiden, darum sollte man gesundes und vor allem ausgewogenes Essen zu sich nehmen. Vegetarier und Veganer seien gewarnt.

Viele von euch ernähren sich vielleicht zu einseitig. Durch die einseitige Ernährung fehlt es an wichtigen Spurenelementen. Wenn es Deinem Körper an Eisen mangelt (der medizinische Ausdruck dafür ist Anämie), können die roten, sehr wichtigen Blutkörperchen die das Blut mit Sauerstoff anreichern, nicht mehr effektiv arbeiten.

Und wie wir alle wissen, Sauerstoff heißt für uns Leben. Der Mangel an Eisen und somit an Sauerstoff hat viele negative Auswirkungen. Die Mangelerkrankung kommt häufiger bei Frauen vor, vor allem während der Schwangerschaft (über 50 %). Die Männer sind mit 3 % weniger betroffen, müssen aber ebenso aufpassen.

Unser Körper kann über kurze Zeit den Eisenmangel überspielen, aber bereits spröde Haare und Nägel, trockene Haut usw. können schon in dieser ersten Phase auftreten.

ADVERTISEMENT

Ausgewogene Ernährung ist wichtig!

shutterstock

Auch wenn die Forschung den Aufnahmeprozess noch nicht bis ins letzte Detail erforscht haben, wissen wir heute: Wenn wir in Mahlzeiten pflanzliche mit tierischen Lebensmitteln kombinieren haben wir die besten Chancen auf eine ausgewogene und sättigende Lebensmittelzufuhr für unseren Körper. Deshalb ist eine ausgewogene Mischkost wichtig für die optimale Eisenaufnahme.

ADVERTISEMENT

Symptome wie auf den folgenden Bildern deuten auf einen Eisenmangel im Körper hin.

shutterstock

Die Symptome, die bei Eisenmangel auftreten, spiegeln Störungen im Stoffwechselprozess aufgrund des Fehlens von Eisen wider, die sich mit zunehmendem Eisenmangel verstärken und zu erheblichen folgenden Krankheitsbildern führen können.

Es gibt mehrere charakterliche Krankheitszeichen. Ausführliche Informationen zu den wohl bekanntesten Eisenmangel Symptomen kannst du bei den nun folgenden Rubriken nachlesen.

ADVERTISEMENT
Next Page
Show Comments ()