Diese Dinge solltest du während deiner Periode vermeiden

Keine Frau kann sich dagegen wehren: Einmal im Monat haben wir unsere Periode. Auch wenn es manchmal weh tut: Wir können froh sein, dass unser Körper so gut funktioniert. Gerade junge Mädchen sind sich aber oft unsicher, wie sich während ihrer Periode verhalten sollten. Damit nichts schief geht, geben wir einen Überblick darüber, was man falsch machen und deswegen lieber lassen sollte.

 

 

Hände nicht waschen

shutterstock

Beim Tamponwechsel sollten deine Hände sauber sein. Sie kommen mit Stellen in Berührung, an denen sich Bakterien schnell vermehren können. Und gerade auf deinen Händen gibt es eine Menge Keime.

Neues ausprobieren

shutterstock

Tampons verursachen Müll und können beim Einführen unangenehm sein. Seit einiger Zeit gibt es Menstruationsschalen als Alternative. Vielleicht ist die Schale ja auch was für dich – ein Versuch ist es wert.

Tampon über Nacht drin lassen

shutterstock

Je länger der Tampon im Körper ist, desto höher ist das Risiko, am Toxischen Schocksyndrom (TSS) zu erkranken. Es wird durch ein Bakterium hervorgerufen, das Gift produziert. Es kann sich besser in deiner Scheide ausbreiten, je länger du deinen Tampon trägst.

Falsche Tampon-Größe

shutterstock

Im Verlauf der Periode variiert die Stärke der Blutung. An starken Tagen solltest du daher eine größere Größe als gegen Ende der Periode nehmen.

 

 

Kein Magnesium

shutterstock

Wer an Magnesiummangel leidet, hat oft einen gestörten Zyklus. Dadurch kann es zu Schmerzen kommen. Magnesium sorgt dafür, dass Muskeln optimal arbeiten können und sorgt für Entspannung.

Unwissenheit über den Zyklus

shutterstock

Wenn du nicht weißt, wann du deine Tage kriegst, merkst du auch nicht, wenn Unregelmäßigkeiten auftreten. Außerdem ist der Zyklus auch im Hinblick auf eine Schwangerschaft wichtig.

Nicht aufs Blut achten

shutterstock

Beschaffenheit und Farbe des Bluts geben Auskunft darüber, ob alles in Ordnung ist. Zu Beginn der Periode ist das Blut dunkel und klumpiger, im weiteren Verlauf wird es heller. Gravierende Veränderungen solltest du mit deinem Frauenarzt besprechen.

Aspirin als Schmerzmittel

shutterstock

Treten während der Regel Schmerzen auf, hilft ein leichtes Schmerzmittel. Doch Aspirin wirkt blutverdünnend und kann die Blutung daher noch verstärken.

Kein Sport

Es gibt keinen Grund, sich während der Periode in irgendeiner Weise einzuschränken. Bewegung tut dem Körper gut und kann gerade während der Regel entspannend und krampflösend wirken.