Diabetes Gefahr: Diese 16 Symptome könnten bedeuten, dass Dein Blutzuckerspiegel zu hoch ist

Diabetes oder wie es im Volksmund bezeichnet wird, die „Zuckerkrankheit" ist bei Weitem nicht so unbedenklich wie Du es vielleicht glauben magst.

Die Erkrankungen entwickelt sich meist schleichend und bleibt sehr oft über mehrere Jahre hinweg unbemerkt, da sie anfangs so gut wie keine Beschwerden mit sich bringt, doch ist sie äußerst gefährlich und kann tödlich für Dich enden.

Diabetes ist Weltweit eine der am weit verbreitetsten Krankheiten. Alleine in Deutschland gibt es Schätzungsweise 7 Millionen Menschen die an Diabetes erkrankt sind. Es gibt allerdings frühe Hinweise, mit denen Du frühzeitig erkennen kannst, dass Dein Blutzuckerspiegel zu hoch ist.

Solltest Du an einem oder mehreren dieser Symptome leiden, könntest Du an der Stoffwechselkrankheit Diabetes mellitus leiden und solltest Dich auf jeden Fall von einem Arzt durchchecken lassen.

Probleme mit der Konzentration

shutterstock

Der Körper eines an Typ 1 Diabetes leidenden ist nicht mehr in der Lage seinen Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Bei einem Abfall des Blutzuckerspiegels führt der immer größer werdende Mangel an Zucker im Gehirn, neben verschiedenen Hormonausschüttungen dazu, dass sich Konzentrationsprobleme, Müdigkeit, unsicheres Laufen und Schwierigkeiten gut sehen zu können bemerkbar machen.

Trockener Mund

shutterstock

Warum bei Diabetikern Mundtrockenheit auftritt ist nicht genau bekannt. Es liegt jedoch nah, dass der erhöhte Blutzuckerspiegel zur Mundtrockenheit führt. In diesem Zustand produzieren die betroffenen weniger Speichel. Auch durch den verstärkten Harndrang und dem daraus resultierenden Flüssigkeitsmangel, kann die Trockenheit im Mund entstehen. Solltest Du also öfters einen Trockenen Mund haben, solltest Du Deinen Arzt aufsuchen.

 

Prev Page
Next Page