Was Deine Blutgruppe So Alles Über Dich Verrät. Was weisst du darüber?

Können Sie ohne langes Nachdenken Ihre Blutgruppe benennen? Können Sie auf Anhieb sagen, wie die einzelnen Blutgruppen lauten, die wir Menschen haben können? Vielleicht erinnern Sie, dass die Blutgruppen 0, A, B und Ab vorkommen.

Dabei kommen nur die Blutspender der Gruppe Null als Universal-Blutspender infrage. Ihr Blut passt zu allen eben genannten Blutgruppen. Bei Blutspendern mit den anderen Blutgruppen muss die Verträglichkeit geprüft werden. Dazu dient der Rhesusfaktor.

Der Großteil der Menschen mit allen genannten Blutgruppen ist Rhesus positiv. Doch 15 Prozent der Bevölkerung sind Rhesus negativ - und das kann dramatische Folgen haben. Zum Beispiel, wenn Mutter und Kind dank der Beteiligung väterlicher Gene unterschiedliche Rhesus-Faktoren haben.

Das Wissen über Blutgruppen und damit Verwandtes ist in der Bevölkerung verbesserungswürdig. Daher informieren wir Sie hier auf interessante Weise, was Blutgruppen so alles verraten und welche Auswirkungen das eigene Blut auf das Leben oder das Aussehen eines Menschen haben kann.

Auch das Heiraten ist eine Frage des Blutes

shutterstock

Der positive Rhesusfaktor wird dominant vererbt. Frauen mit negativem Rhesusfaktor sollten ihren Partner um Blutauskunft bitten. Denn wenn der Vater ihres Kindes Rhesus positiv ist, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für ein Rhesus positives Kind, was dann vom Abwehrsystem der Mutter als Fremdkörper identifiziert wird, der zu bekämpfen ist.

Bauchfett als Folge der Blutgruppe

shutterstock

Die Menschen mit der Blutgruppe A können Kohlenhydrate relativ gut verarbeiten. In der Folge lagert sich bei ihnen (statistisch) nicht so ein großer Fettspeicher am Bauch an. Das Gegenbeispiel sind die Menschen mit der Blutgruppe 0. Sie wandeln gern alle Formen des Zuckers direkt in Bauchfett um.

 

Prev Page
Next Page