5 Gründe, warum du mehrere Gläser Kokoswasser pro Woche trinken solltest

Es ist zwar zuckerhaltig, dennoch kann Kokoswasser den Blutzuckerspiegel senken. Das Erfrischungsgetränk hat noch viele weitere positive Eigenschaften. Es führt dem Körper auf gesunde Weise Flüssigkeit zu, enthält wichtige Mineralien und Antioxidantien und versorgt die Zellen mit Energie. Auch Verdauung, Blutkreislauf, Immunsystem und die Haut profitieren von der Flüssigkeit aus der grünen Kokosnuss.

ADVERTISEMENT

Hilft Nieren und Gewebe

shutterstock

Der hohe Elektrolyt-Gehalt von Kokoswasser reguliert den Mineralsalzgehalt des Körpers und hilft bei der Reinigung der Nieren. Außerdem wird die Gift-Ausscheidung gefördert. In seiner Eigenschaft als natürliches Entsäuerungsmittel beugt der gesunde Saft Entzündungen und Flüssigkeitseinlagerungen im Gewebe im vor.

ADVERTISEMENT

Reguliert Blutdruck und Blutkreislauf

shutterstock

Inhaltsstoffe wie Kalium, Magnesium und Zink helfen, dabei den Blutdruck zu regulieren und den Kreislauf zu stabilisieren. Vor allem auf den Herzmuskel wirken sich die Stoffe positiv aus: Überflüssiges Cholesterin wird beseitigt und die Venen werden gereinigt.

ADVERTISEMENT
Next Page
Show Comments ()