4 Tees, die den Blutzuckerspiegel senken und noch andere positive Effekte auf die Gesundheit haben

Tees sind ideal, um die heilenden Eigenschaften verschiedener Pflanzen für sich zu nutzen. Die Zubereitung ist einfach und die Nebenwirkungen sind überschaubar. Allerdings sollten immer frische oder getrocknete Kräuter verwendet werden. Dann können Grüntee und Co. Schlafbeschwerden lindern, Entzündungen vorbeugen und sogar den Blutzucker senken.

Für Tee benötigt man nur eine Teekanne, kochendes Wasser und die gewünschte Teesorte. Die getrocknete oder frische Pflanze wird einfach mit kochendem Wasser übergossen – anschließend einige Minuten ziehen lassen, abseihen und genießen.

ADVERTISEMENT

Bockshornklee zur Regulierung des Blutzuckers

shutterstock

Die einjährige krautartige Pflanze hilft bei Gastritis, hohem Cholesterinspiegel, Leberbeschwerden und Entzündungen. Außerdem regulieren Inhaltsstoffe wie Cumarin, Nikotinsäure und Trigonellin den Blutzuckerspiegel. Für die optimale Wirkung sollte der Tee einen Monat lang täglich getrunken werden, mit einer Woche Pause dazwischen.

ADVERTISEMENT

Ginseng zur Senkung des Blutzuckers

shutterstock

Die in der Wurzel enthaltenen Panaxane haben eine hypoglykämische Wirkung, die sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirkt. Eine Tasse Ginsengwurzel-Tee pro Tag, über einen Zeitraum von drei Monaten, ist optimal, um all die positiven Effekte zu erhalten.

ADVERTISEMENT
Next Page
Show Comments ()