3 wichtige Gründe um das Smartphone nachts nicht mehr zu benutzen

Das Smartphone wird heutzutage schon fast nicht mehr aus der Hand gelegt. Nicht einmal nachts wird das Handy abgedreht und ignoriert. Denn viele nutzen das Handy zum Beispiel als Wecker.

Die meisten Menschen haben es auch noch bis spätabends, sogar bis kurz vor dem Einschlafen, in den Händen und schreiben mit Freunden, surfen auf Social Media oder gucken Videos. Doch gerade die Benutzung des Handys spätabends kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben.

ADVERTISEMENT

Erhöhtes Krebsrisiko

shutterstock

Durch das vermehrte Licht in der Nacht, das vom Smartphone stammt, kann es zu Schlafstörungen kommen. Und einer der Folgen der Schlafstörungen kann im Ernstfall sogar Krebs sein. Insbesondere Brust- und Prostatakrebs treten dabei häufig auf. Das Hormon Melatonin ist eigentlich essentiell im Kampf gegen Krebs, doch durch blaues Licht wird das Hormon gehemmt und gerade Smartphones verströmen im Dunkeln blaues Licht.

ADVERTISEMENT

Schäden an den Augen

shutterstock

Das blaue Licht kann auch zu Schäden an den Augen führen, denn dadurch werden die Netzhaut und die Makuladegeneration beschädigt. Dies kann zum Verlust der zentralen Sehschärfe und zur Linsentrübung führen. Insbesondere bei der regelmäßigen Nutzung über einen längeren Zeitraum hinweg, werden die Augenschäden immer schwerwiegender.

ADVERTISEMENT
Next Page
Show Comments ()